Lade Veranstaltungen

Tor zur Antarktis | Multivision „Klimaprojekte“ 2

1. Februar 2023 | 19:30 CET

Naturparadies Südgeorgien

Kerstin Langenberger (Lohmar im Rhein-Sieg-Kreis)

Kerstin Langenberger vor Königspinguinen, Salisbury Plain, Südgeorgien.

Abgelegen im Südpolarmeer liegt eine Insel, die gerne als „Serengeti der Antarktis“ bezeichnet wird: Südgeorgien. Vor der hochalpinen Kulisse gletscherbedeckter Berge bevölkern Zigtausende von Pinguinen und Robben die kalten Strände. Die Naturfotografin Kerstin Langenberger hat hier ein Jahr lang auf einer Forschungsstation gearbeitet und stellt uns die teils kuriose Tierwelt und die spannende menschliche Geschichte dieses unbekannten Eilandes vor. Immer wieder begegnet sie den großen Umweltthemen unserer Zeit. Entstanden ist ein bildgewaltiger Vortrag, untermalt von feinfühlig ausgesuchter Musik und Originalgeräuschen, der einen zum Staunen bringt, zum Lachen und zum Nachdenken.

Die gebürtige Rheinländerin Kerstin Langenberger ist studierte Umweltwissenschaftlerin und international preisgekrönte Naturfotografin. Nach jahrelangen Aufenthalten auf den Inseln des Nordpolarmeers zieht es sie nun in die kalten Regionen der Südhalbkugel, um dort im Natur- und Umweltschutz als ausgebildeter ‚Arctic Nature Guide‘ zu arbeiten.
Die Kamera ist für sie das Medium, mit dem sie ihre Liebe zur Natur am besten vermitteln kann. Sie erarbeitet sich ihre Motive oft auf langen (Ski-)Wanderungen und verzichtet dabei bewusst auf motorisierten Transport. Kerstin Langenberger versucht über ihre Vorträge auch andere für einen respektvollen Umgang mit unserer Natur zu begeistern.

Eintritt: 10 € (Abendkasse) – Mitglieder frei

 

Share This Event

11585896
DD
days
HH
hours
MM
min
SS
sec

Details

Datum:
1. Februar 2023
Zeit:
19:30 CET
Eintritt:
Kostenlos – 10 €
Veranstaltungskategorie:
Webseite:
https://www.vimeo.com/380232310

Veranstaltungsort

Aula des Reichenbach-Gymnasiums
Peddinghausstraße 17
Ennepetal, 58256 Deutschland
Google Karte anzeigen